brand 1

Einsatzarchiv der Feuerwehr Twistringen

Hier können sie nach allem veröffentlichten Einsatzmeldungen der Freiwilligen Feuerwehr Twistringen suchen. Sie haben die Möglichkeit Einsätze nach bestimmten Kriterien zu Filtern.


Einsatzbericht

 

Alarmierungsart: Meldeempfänger gesamte OrtsFW
Einsatzart: Technische Hilfe
Einsatzkategorie: Technische Hilfe - Sonstige
Einsatzstichwort: Unwetterlage Freitag und Samstag

 
Datum: 18.02.2022
Uhrzeit: 16:40 Uhr
Einsatzdauer: 1 Tag(e), k.A.
Ort: gesamtes Stadtgebiet
Einsatzleiter: Heinrich Meyer-Hanschen
 
Einsatzkurzbericht:

Ziemlich genau 24 Stunden, mit kurzen Pausen, waren die Feuerwehren der Stadt Twistringen im Einsatz.

Bereits um 16.40 Uhr gab es am Freitagnachmittag die erste Alarmierung. U.a. wurde die ELO-Gruppe aufgefordert, im Feuerwehrhaus Twistringen die Befehlsstelle einzurichten.
Die Einsätze wurden mit einer speziellen Software online übermittelt. Die Einteilung der Kräfte erfolgte dann von dort aus.
Mit den ELW's wurden einzelne Einsatzstellen angefahren und erkundet, um Prioritäten festzustellen.
Die Kreisstraßen rund um Heiligenloh wurden erst durch die Feuerwehr, und dann durch den städtischen Bauhof und die Straßenmeisterei voll gesperrt. Hier drohten Äste auf die Fahrbahn zu fallen. Auch konnten aufgrund der Dunkelheit Sägearbeiten nicht sicher durchgeführt werden. Diese werden voraussichtlich im Laufe des Samstages erledigt.
Ebenso die Steller Straße von Burheide bis Weyher Straße - Vollsperrung. Hier wurde ein fahrender PKW von einem Baum erfasst.

Verletzt wurde niemand!

Bürgermeister Jens Bley und Fachbereichsleiter Carsten Werft waren ebenfalls in der Befehlsstelle.

Brisant wurde es dann um 19:19 Uhr, als ein Schornsteinbrand in der Kornstraße gemeldet wurde.
Die Einsatzleitung hatte für solche Fälle extra das HLF20 im Feuerwehrhaus gelassen, damit es nicht durch Sägearbeiten blockiert wurde.
Dies machte sich bezahlt. Es wurden weitere Kräfte nachalarmiert. U.a. Marhorst (Zuordnung zu Twistringen) und Heiligenloh.
Somit waren dann Kräfte aus 2 Ortsfeuerwehr dort vor Ort.

Starke Schauer sorgten für kurzzeitige Wasseransammlungen im Tunnel am Bahnhof. Das lief von selbst ab.
Größere Bäume fielen an der B51 am Sportplatz und in Borwede auf die Fahrbahn.

Über die sozialen Medien wurde ein Hinweis veröffentlicht, wie die Twistringer Feuerwehr bei Überlastung des Notrufes zu erreichen gewesen ist. Dieser Hinweis wurde teilweise von Bewohnern auch aus anderen Städten genutzt. Sie wurden dann freundlich darauf hingewiesen, sich an ihre zuständige Feuerwehr zu wenden.

Von 16.40 Uhr bis 24 Uhr am Freitag wurden im gesamten Stadtgebiet 23 Einsätze abgearbeitet.
Um 4.30 Uhr wurde die Befehlsstelle aufgelöst.
Bis dahin gab es noch 4 weitere Einsätze und es wurden Erkundungsfahrten durchgeführt.

Um 05:52 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Natenstedt zu einem umgestürzten Baum alarmiert.
Um 06:25 Uhr die Ortsfeuerwehr Twistringen.
Zu beiden Einsätzen gab es keine besonderen Vorkommnisse.
Da zu Tagesanbruch die Schäden aus der Nacht erst sichtbar werden, blieben die Einsatzkräfte in Twistringen vorerst am Feuerwehrhaus.

Über die Nacht verteilt waren alle 5 Ortsfeuerwehren mit allen Fahrzeugen im Einsatz. Ca. 90 Kräfte haben in mehreren Schichten gearbeitet.
Zwischenzeitlich kam es zu einer Einsatzhäufung, wenn sehr kräftige Böen auftraten.

+++ Update Samstag 19.02.2022 um 12 Uhr +++
Es kamen weitere Einsätze in Borwede, Rüssen, Natenstedt, Heiligenloh und Twistringen hinzu.
Das Einsatzaufkommen im Landkreis war so hoch geworden, dass die FEL Diepholz wieder die ELO-Gruppen zur Besetzung der Befehlsstellen alarmierte.
Um 12 Uhr wurde die Drehleitereinheit nach Stocksdorf alarmiert. Dort drohte ein größerer Ast auf den Fahrradweg zu fallen.
Gegen 13 Uhr konnte die Befehlsstelle dann aufgehoben werden.

2 weitere Einsätze folgten am Samstagnachmittag für die Ortsfeuerwehr Twistringen. Der letzte konnte gegen 16:40 Uhr beendet werden.

+++ Zusammenfassung 38 Einsätze von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag; insgesamt wurden ca. 120 Kräfte eingesetzt +++
+++ nur noch die Strecke zwischen Drentwede und Heiligenloh ist voll gesperrt +++
+++ Stand der Meldung: Samstag 19.02.2022 um 20:00 Uhr +++
+++ Pressesprecher Jens Meyer & Birgit Kathmann +++

 
Mannschaftsstärke: 120
Fahrzeugaufgebot:
ELW 1    ELW 1 HLF 20    HLF 20 DLK 18/12    DLK 18/12 TLF 16/25    TLF 16/25 MZF    MZF GW-L2    GW-L2 TSF    TSF MTW    MTW TSF  TSF LF 10    LF 10 TLF 2000    TLF 2000 ELW1  ELW1 TSF  TSF TSF-W  TSF-W

 

 
Einsatzort:
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.